AGB

Mit der Anmeldung akzeptieren und übernehmen Sie die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Akademie Maris.

 

  • Die Anmeldung zu unseren Kursen erfolgt schriftlich und verbindlich mit dem Ausfüllen des Anmeldeformulars und der Bezahlung von einem Teil der Kursgebühr in der Höhe von 50 Euro. Mit der Anmeldung schließen Sie einen Vertrag mit Akademie Maris ab. Die bezahlten 50 Euro sind nicht erstattbar im Falle einer Abmeldung/Kündigung.
  • Jeder Gruppenkurs hat eine Mindestteilnehmerzahl. Sollte diese Zahl nicht erreicht werden, findet der Kurs nicht oder nicht in der geplanten Form statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt bei allen Kursen 5 Teilnehmer.
  • Sie können einen Kurs nur vollständig buchen, Zahlung erfolgt entweder vollständig oder in 2 Raten. Die Kursgebühr (oder die erste Rate) ist nach Erhalt der Rechnung sofort bar oder per Überweisung zu zahlen.
  • Falls die Kursgebühr innerhalb einer Woche nach dem Kursanfang  nicht bezahlt wird, wird dem Teilnehmer nicht gestattet, den Kurs zu besuchen.
  • Alle Kurse bestehen aus 80 Unterrichtsstunden, eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Im Falle des Nichterscheinens der Schüler wartet die Lehrperson maximal 20 Minuten, der Unterricht wird in solchen Situationen nicht nachgeholt.
  • Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf einen bestimmten Kursleiter.
  • Der Sprachkurs kann von beiden Parteien frühzeitig durch Kündigung beendet werden. Die Kündigung hat schriftlich oder mündlich zu erfolgen. Es ist keine Angabe von Gründen nötig. Die Kündigungsfrist beträgt bei regulären Kursen vier Wochen, bei allen anderen zwei Wochen. Kündigung von stark reduzierten Kursen (Special Offer Kurse) ist nicht möglich und erfolgt deswegen auch keine Rückerstattung der schon bezahlten Kursgebühren.
  • Für Gruppen und Individualunterricht: Falls sich der Teilnehmer/Gruppe bei einer Abwesenheit 48 Stunden im Voraus nicht entschuldigt hat, werden die Unterrichtseinheiten in voller Höhe berechnet.
  • Im Falle von einer krankheitsbedingten Abwesenheit von mindestens einer Woche bekommt der Teilnehmer des Intensivkurses nach Vorlage eines Krankenscheines die Möglichkeit, diese Stunden in einem unserer weiteren Kurse zu besuchen. Bei Krankheit der Lehrperson werden die Lektionen nach Rücksprache mit den Kursteilnehmern nachgeholt. Diese bieten Hand zu einer alternativen Lösung. Wenn die Mehrheit der Klasse einem Verschiebungstermin zustimmt, gilt dieser als vereinbart und die Lektion wird dann durchgeführt.
  • An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.
  • Alle von Teilnehmern erhobenen persönlichen Daten werden entsprechend den datenschutzrechtlichen Bedingungen behandelt.
  • Gutscheine sind nur bei nicht reduzierten Kursen zu benutzen.